Viainvest P2P: Meine Erfahrungen

Viainvest ist eine weitere P2P Plattform die ich mir genauer ansehen möchte. Hinter der Plattform steht die VIA SMS Gruppe, die ihren Hauptsitz in Riga (Lettland) führt. In diesem Beitrag möchte ich meine Erfahrungen mit Viainvest teilen und zeigen, wie sich mein Investment dort entwickelt

Viainvest: Geld einzahlen und los geht's

Nach kleinen Schwierigkeiten bei der Verifizierung meiner Daten konnte ich endlich erstes Geld einzahlen. Wie bei anderen Plattformen ebenfalls erfolgt die Prüfung der Daten via Eingabe der Kontaktdaten sowie dem Übermitteln von Fotos eines (Personal-)Ausweises (Vorder- und Rückseite). Nach einigen Stunden bekommt man dann eine Bestätigung per Mail, das die Verifizierung erfolgreich abgeschlossen ist. Via SEPA Überweisung habe ich erste 50 EUR als Einlage übertragen. Vom Girokonto (comdirect) ist es als "Sofortüberweisung" raus und ist noch am selben Tag bei Viainvest angekommen. Dort hatte ich schon vorher den Auto-Invest eingestellt. Binnen einiger Stunden konnte ich dann das Ergebnis in Form von 5 Invests á 10 EUR sehen.

Viainvest: Die ersten Zinszahlungen kommen

Anfang Dezember sehe ich nun die ersten Rückzahlungen in meinem Account. Über eine einfache Übersicht lässt sich nach Buchungsposten filtern. Rückzahlungen, Zinsen und Co. können bequem ausgewählt und aufgelistet werden. Für die Dokumentation meiner Zinserlöse ist dies äußerst praktisch.

Neben Datum sowie Summe ist der Hinweis auf den entsprechenden Kredit aufgeführt. Über die Kredit-Nummer gelangt man direkt auf eine Übersichtsseite, auf welcher man weitere Details sowie den Rückzahlungsplan einsehen kann.

Viainvest Business Loans: Der neue Kredittyp

Wer sich in der letzten Zeit (Stand Nov./Dez. 2019) bei Viainvest eingeloggt hat, wurde auf einen neuen Kredittyp hingewiesen. Auf Viainvest kann nun auch in Business Loans investiert werden. Wenn du wie ich bereits einen laufenden Auto-Invest konfiguriert hast, werden die neuen Kredite nicht automatisch mit ins Portfolio mit aufgenommen. Gründe dafür sind z.B. es gibt für die Business Loans keine Rückkauf-Garantie. Bei meinen Einstellungen hatte ich diese Option bewusst auf aktiv gesetzt. 

Wie hoch sind die Zinsen bei Business Loans?

Im Zweikomponenten-Vergütungsmodell werden generell Zinsen von 8% p.a. auf Monatsbasis ausgeschüttet. Zusätzlich gibt es Zinsen die bei Fälligkeit der Vereinbarung gezahlt werden und dem Investor eine Rendite von 8% bis 12% p.a. bieten. Die bei Fälligkeit gezahlten Zinsen ergeben sich aus dem Projektkapitalisierungssatz und dem Immobilienverkaufspreis wie folgt:

Die Kapitalisierungsrate gibt die erwartete Rendite an, die ein Investor voraussichtlich mit einer als Finanzinvestition gehaltenen Immobilie erzielen wird. Der Zinssatz errechnet sich aus der Division des jährlichen Nettobetriebsergebnisses durch den Wert der Immobilie und multipliziert mit 100, um den Prozentsatz zu erhalten.

Wie geht es auf Viainvest weiter?

Zunächst werde ich diese ersten Invests weiter beobachten und schauen wie sich diese entwickeln. Erst kürzlich bin ich auf diversen P2P Plattformen gleichzeitig gestartet. Mich Interessiert einfach wie jede auf ihre Art funktioniert. Schrittweise werde ich sowohl bei Viainvest als auch den anderen Geld nachschießen. In diesem Beitrag halte ich dich aber auf dem Laufenden wie es sich hier entwickelt und welche Erfahrungen ich bei Viainvest  mache. Stay tuned!

Arne

Arne ist Tüftler und Tausendsassa. Egal ob in Entrepreneur- und Digitalthemen, Sport & Ernährung, dem eigenen Campervan-Ausbau oder auch in Finanz und Investitionsthemen ist er aktiv und immer auf der Suche nach Input und der Möglichkeit neue Dinge zu lernen.